Konzept


Das E-Learning Projekt Pharmacases basiert auf einem Peer-Teaching Konzept, das die fachliche Kompetenz von Studierenden verschiedener Fachrichtungen und Semester gezielt einbindet und fördert. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Die Erstellung der Fallbeispiele und Betreuung des Diskussionsforums durch Studierende sind Bestandteil des Medizin- und Pharmaziestudiums an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg und der Technischen Universität München.

Team

Pharmacases hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2010 zu einer der grössten e-Learning Plattformen für Pharmakologie und Toxikologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt. Dieser Erfolg ist maßgeblich unseren Studierenden im Wahltertial Pharmakologie zu verdanken, die mit großem Engagement das E-Learning- und Peer-Teaching Projekt Pharmacases weiterentwickelt haben:

Christoph Berg, Barbara Zollner, Dorothee Oestreicher, Nicolas Gros, Nadine Muss, Peter Amann, Michael Sucha, Bernadette Amann-Neher,  Susanne Ussmann, Jill Wealer, Felizian Kühbeck, Tika Monzon Penza, Jona Kräenbring, Gregor Bocic.


Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit oder Kooperation haben, oder das Projekt Pharmacases anderweitig unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an:


Univ.-Prof. Dr. med. Antonio Sarikas
Konsortialführender Projektleiter

Projektleiter Standort Salzburg
Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg

Strubergasse 22
5020 Salzburg
Österreich
Tel: +43 662 2420-80561


Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Engelhardt
Projektleiter Standort München
Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Technische Universität München

Biedersteiner Str. 29
80802 München
Deutschland
Tel: +49 89 4140-3260